Mein Brieftaubenbestand

Ab den 70er Jahren habe ich in Fachbüchern und Brieftaubenzeitungen viel über Brieftaubenzüchter wie Alois Stichelbaut, Maurice Delbar, Gebr. Cattrysse, Pol Bostijn, Roger Vereecke und vielen anderen gelesen. Dadurch wurde schon früh mein Interesse an Weitstreckenflügen geweckt.

Brieftauben wie die von den Gebr. Cattrysse wollte ich besitzen oder selbst züchten. Das Problem bestand aber darin, dass die Brüder Oskar und Gerhard Cattrysse bereits 1964 und 1969 verstorben waren. Anfang der 80er Jahre war es leider für mich zu spät, Jungtauben aus dieser Zucht bekommen zu können.

1990 lernte ich durch Zufall Herrn Eduard Baeten aus Lokeren, Belgien kennen.

Der Brieftaubenbestand von Herrn Baeten wurde mit vier spätjungen Vögeln aufgebaut, direkt von den Gebr. Cattrysse. Diese stammten aus den Ausnahmetauben:

Tsally von 59 Elfpen Draaier von 59
Oude Dromer von 62 Oude Student von 62
In regelmäßigen Abständen hat Herr Baeten Originale von den Gebr. Cattrysse sowie von Maurice Beuselinck (Schwiegersohn vom Oskar Cattrysse), dazugeholt.

An seine besten Cattrysse – Nachzuchtvögel wurden junge Weibchen gepaart, die von den besten Weitstreckentauben aus dem Umkreis von Lokeren abstammten. Dieses Vorgehen wird bis zum heutigen Tag beibehalten.

Diese Brieftauben waren bei Herrn Baeten erfolgreich auf Flügen von 300 – 1100 km.

Seit 1992 habe ich 30 Brieftauben von Herrn Baeten erhalten. Diese bilden die Basis meines Brieftaubenbestandes.

Für kürzere Flüge habe ich einige ausgewählte Brieftauben von Herrn Willi Regenauer aus Schifferstadt, Herrn Erich Schmitt aus Bad Neustadt, Herrn Robert Sommer aus Kehl, sowie kürzlich 2 Weibchen von Herrn Gerhard Kief in meinen Bestand aufgenommen.

Dieses Bild zeigt den Reiseschlag. Von vorne gesehen sieht man die Ausflüge des Jungschlag, in der Mitte befindet sich der Weibchenschlag und am Schluss der Witwerschlag (für die Männchen).
Dieses Bild zeigt den alten Taubenschlag, der sich im Anschluss an die Garage befindet. In diesem sind jetzt die zwei Zwinger für meine Schäferhunde untergebracht und ganz am Ende befindet sich der Zuchtschlag.